Digitale Mitgliederversammlung der CDU Hüsten

„Wir haben als Partei in der Pandemie Neuland betreten und sind damit Vorreiter der CDU im Hochsauerlandkreis“, erklärte jetzt Hüstens CDU-Vorsitzender Dr. Gerhard Webers. Die Hüstener CDU ist der erste Ortsverband im Sauerland, der seine Jahreshauptversammlung jetzt digital durchgeführt hat. Über das Internet und per Telefon waren die Mitglieder miteinander verbunden und nahmen den Rechenschafts- und Kassenbericht für die vergangenen beiden Jahre entgegen. Webers dankte allen Mitgliedern, die sich während des Kommunalwahlkampfs engagiert und dazu beigetragen hatten, dass die CDU auch weiterhin die stärkste politische Kraft in der alten Freiheit Hüsten bleibt. Gleichzeitig bedauerte der Vorsitzende, dass das 75-jährige Jubiläum des Ortsverbands Hüsten im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden konnte.

Unter Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften hatte Gerhard Webers in den Tagen vor der Versammlung den Jubilaren Winfried Eickhoff (40 Jahre Mitgliedschaft), Heinz-Jürgen Klauke, Gabriele Niggetiet, Friedrich Nordhaus, Michael Peters und Jan Sokolowski (alle 25 Jahre Mitgliedschaft) gratuliert und ihnen ihre Ehrenurkunde und Treuenadel überreicht.

In einem Grußwort erinnerte der heimische Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Patrick Sensburg an die fruchtbare Zusammenrabeit mit den Hüstener Christdemokraten während seiner zwölfjährigen Tätigkeit im Deutschen Bundestag.

Für Gerhard Webers war es die letzte Jahreshauptversammlung, die er als Hüstener CDU-Chef leitete. Nach seiner Wahl zum Vorsitzenden des Bezirksausschusses Hüsten hatte Webers bereits angekündigt, das Amt des CDU-Ortsvorsitzenden in andere Hände zu legen. „Ich möchte Bezirksausschussvorsitzender für alle Hüstenerinnen und Hüstener sein. Dieses überparteiliche Amt lässt sich meiner Auffassung nach nicht mit dem parteipolitischen Amt des CDU-Vorsitzenden in Einklang bringen“, erklärte der scheidende Vorsitzende den Versammlungsteilnehmern. Mit ihm beendeten auch der bisherige stellvertretende Vorsitzende David Meinschäfer, Schatzmeister Jan Beckmann und Schriftführer Michael Peters ihre Amtszeit. Ihnen galt der Dank der Versammlung für jahrelange engagierte Parteiarbeit.Die Wahl des neuen Vorstands konnte nicht in der Versammlung erfolgen, sondern muss geheim durchgeführt werden. Das Parteienrecht schreibt dies ausdrücklich vor. In den kommenden Tagen findet statt dessen eine Briefwahl statt, an der sich alle Mitglieder der CDU Hüsten beteiligen können.

Publiziert am von Jessica Beckmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.